Timeless – Retter der verlorenen Zeit von Armand Baltazar

1. Oktober 2018Marie

Der dreizehnjährige Diego Ribera lebt in einer anderen Welt – einer Welt nach der Zeitkollision, die Zeit und Raum aufspaltete, und die Erde völlig verändert hat. Die Überlebenden stammen aus allen Zeiten, Kulturen und Epochen und versuchen friedlich nebeneinander zu leben. Doch die Zeitkollision hat nicht nur Menschen, sondern auch längst ausgestorbene Tiere zurückgeholt und längst nicht jeder ist mit der Situation zufrieden. Als Diegos Vater, ein bedeutender Erfinder entführt wird, um den Zeitbruch ungeschehen zu machen, setzt Diego alles daran, ihn zu finden und das Schicksal der Welt zu retten – gemeinsam mit seinen Freunden aus den unterschiedlichsten Epochen macht er sich auf eine abenteuerliche Reise, die voller Gefahren steckt.

Beeindruckende Illustrationen, grandiose Idee, nette Geschichte

Dass Armand Baltazar aus der (Animations)Filmszene kommt, merkt man. Bereits die imposanten Illustrationen auf den ersten Seiten, üben eine enorme Faszination aus und sind so beeindruckend gestaltet, dass man sich oftmals fragt, wie die eigentliche Geschichte da mithalten kann. Und diese Frage ist berechtigt, denn auch wenn die Geschichte rund um Diego und seine Freunde spannend und episch beginnt, so flacht der Handlungsverlauf immer mehr ab und schafft es nicht, den Illustrationen gerecht zu werden. Tatsächlich findet Baltazar einfach nicht die richtigen Worte, seine Beschreibungen sind oft blass und plump, die Dialoge wirken hölzern und langatmig. Das Buch soll sich lesen wie ein Film, das sagt Baltazar in der Danksagung selbst, und als Film oder als Graphic Novel hätte ich mit der Geschichte wohl auch wesentlich mehr Spaß gehabt. Am Ende bleiben imposante und beeindruckende Illustrationen, eine grandiose Idee mit viel Potenzial und eine nette Geschichte.

Das Buch richtet sich an Kinder und Jugendliche und bietet dafür einige positive und einige eher negative Aspekte. Einen Pluspunkt verdient die Geschichte für ihre Diversität und Vielfalt: allein die Tatsache, dass dieses Buch so viele Kulturen und Zeitepochen miteinander verbindet, ist eine tolle Idee, die größtenteils sehr gut umgesetzt ist. Baltazar zeigt die Probleme auf, die sich auch in unserer Welt abzeichnen und hebt sie auf eine allumfassende Ebene: Rassismus, Fremdenhass und Ablehnung zwischen den verschiedenen Kulturen und Zeitebenen. Auch die Protagonisten führen dieses Muster fort: Diego hat einen hispanischen Hintergrund und wird durch die Verbindung seiner Eltern als Zeitmischling beschimpft, Paige ist schwarz und ihr soziales Umfeld hat sie hart und verschlossen werden lassen. Dabei versucht Baltazar merklich, insbesondere die weiblichen Figuren stark wirken zu lassen, was hier und da aufgesetzt und weniger gut umgesetzt war. Ein wenig zu viel war mir die Darstellung von Gewalt, die zwar immer im Kontext stand, allerdings manchmal gefühlt etwas verherrlichend dargestellt war.

Was war zuerst da – die Illustration oder die Geschichte?

Ein großer Schwachpunkt von „Timeless“ ist die Tatsache, dass sich die Geschichte oft unnötig zieht und man sich mehr auf die schönen Bilder als auf die Worte freut. Längere Textpassagen ohne Bild haben sich oft zu lang angefühlt und generell konnte ich mit Baltazars Schreibstil nicht allzu viel anfangen. Die Geschichte wirkte oft, wie an den Bildern entlang geschrieben und tatsächlich ist die Idee aus einem Legogebilde von Baltazars Sohn entstanden, was zwar ziemlich niedlich ist, aber eben auch recht wenig Grundlage hat. Dafür ist die Welt, die der Autor erschafft, schlichtweg beeindruckend: die Mischung aus Weltuntergangsszenario, den verschiedenen Zeiten, Menschen und Tieren, Robotern und der Genremix macht einfach Spaß und sieht noch dazu gut aus. Trotzdem: für eine überzeugende Geschichte hat es in meinen Augen leider nicht ganz gereicht. „Timeless“ ist ein nettes Kinder- und Jugendbuch für Zwischendurch, das mehr verspricht, als es halten kann und dessen wahnsinnig schöne Illustrationen mich mehr gepackt haben, als die Geschichte selbst.

Eckdaten

cbj Verlag / 19,99€ / 624 Seiten / Timeless 01 (Originaltitel) / Tanja Ohlsen (Übers.)

Schreibe deine Wortmalerei

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Letzte Wortmalerei

Reihen-Vorstellung: Die Königin der Schatten von Erika Johansen

27. September 2018

Nächste Wortmalerei

Frankenstein von Mary Shelley

9. Oktober 2018