• Rezension | „Die Sieben Schwestern“ von Lucinda Riley

    31. März 2015 Marie

    Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt…

    Weiterlesen
  • |Kurzfassung| „Der Mondscheingarten“ von Corina Bomann

    14. Juni 2014 Marie

    | Ullstein Verlag | Taschenbuch | 512 Seiten | €9,99 | Amazon | Als die berliner Antiquitätenhändlerin Lilly eines Tages von einem geheimnisvollen Mann eine ungewöhnliche Geige überreicht bekommt, steht ihre Welt Kopf. Gerade noch hat sie in ihrer Trauer um ihren vor einiger Zeit verstorbenen Mann aus der Welt zurückgezogen und im nächsten Moment macht sie sich auf den Weg nach London, um die Geige dort ihrer besten Freundin Ellen zu zeigen, die Instrumente restauriert. Zufällig trifft sie auf…

    Weiterlesen
  • |Rezension| „Die Mitternachtsrose“ <br> von Lucinda Riley

    6. Juni 2014 Marie

      Heute ist mein einhundertster Geburtstag. Innerlich aufgelöst kommt die junge amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley im englischen Dartmoor an, wo ein altes Herrenhaus als Kulisse für einen Film dient, der in den 1920er Jahren spielt. Vor ihrer Abreise hat die Nachricht von Rebeccas angeblicher Verlobung eine Hetzjagd der Medien auf die junge Frau ausgelöst, doch in der Abgeschiedenheit von Astbury Hall kommt Rebecca allmählich zur Ruhe. Als sie jedoch erkennt, dass sie Lady Violet, der Großmutter des Hausherrn Lord Astbury,…

    Weiterlesen
  • |Rezension| „Gelöscht“ von Teri Terry

    29. Juni 2013 Marie

    Ich renne. Wir befinden uns im London des Jahres 2054, welches durch Lorder (Law & Order Agenten der Regierung) kontrolliert wird. Wie in einem totalitären Staat sind andersdenkende Menschen unerwünscht und mit einem bestimmten Verfahren, auch Slating genannt, werden die Erinnerungen und die Persönlichkeit von Straftätern und Terroristen durch eine Operation am Gehirn vollkommen ausgelöscht. Mit einem Gerät am Arm, dem Levo, das ihre Gefühle kontrolliert sind die so genannten Slater erkennbar. Auch Kyla ist eine von ihnen, doch Kyla…

    Weiterlesen
  • |Rezension| „Silver Linings“ von Matthew Quick

    24. Mai 2013 Marie

    Ohne aufzuschauen, weiß ich, dass Mom mal wieder einen ihrer Überraschungsbesuche macht. Trotz Psychatrieaufenthalt und Tablettenschluckerei glaubt der vierunddreißigjährige Pat Peoples an den Silberstreif. In Filmen gibt es schließlich immer ein Happy End und so hat er nur ein Ziel: Seine Frau Nikki zurückerobern, wofür er täglich viele Stunden Sport macht und alle Bücher liest, die sie so geliebt hat, um endlich der Mann zu werden, den sie immer verdient hätte. Doch so sehr Pat sich auch anstrengt – zu…

    Weiterlesen