• |Rezension| „So wie Kupfer und Gold“ von Jane Nickerson

    10. November 2013 Marie

    Ich hatte einen unvorstellbar reichen Patenonkel. Nachdem ihr Vater stirbt, zieht die siebzehnjährige Sophie Petheram zu ihrem Patenonkel Bernard de Cressac nach Mississippi auf sein Anwesen Wyndriven Abbey. Als sie dort ankommt, lernt sie nach vielen Jahren endlich den Mann kennen, der ihr so oft wunderschöne Geschenke gemacht und ihr Briefe geschrieben hat – doch Bernard de Cressac ist nicht nur der charmante und attraktive Gentleman für den Sophie ihn hält, denn schon bald lernt Sophie eine dunkle Seite an…

    Weiterlesen