• |Rezension| „Lúm: Zwei wie Licht und Dunkel“ von Eva Siegmund

    4. November 2014 Marie

    | cbt | Hardcover | 512 Seiten | €16,99 | Amazon | In der Trümmerstadt Adeva entscheidet sich für alle 15-Jährigen in der Nacht der Mantai, welche Gabe sie haben. Ein Mal, das auf dem Handgelenk erscheint, zeigt an, ob man telepathisch kommunizieren, unsichtbar werden oder in die Zukunft sehen kann. Doch bei Meleike, deren Großmutter eine große Seherin war, zeigt sich nach der Mantai – nichts. Erst ein schreckliches Unglück bringt ihre Gabe hervor, die anders und größer ist…

    Weiterlesen
  • |Rezension| „Geborgen: In unendlicher Weite“ von Veronica Rossi

    1. Oktober 2014 Marie

    | Oetinger | Hardcover | 432 Seiten | €17,95 | Amazon | Nachdem Reverie von einem Äthersturm ausgelöscht wurde, erwacht Aria schwer verletzt in einer Höhle. Perry ist überglücklich, dass Aria überlebt hat, doch nach der langen Trennung scheint Unausgesprochenes zwischen ihnen zu stehen. Dennoch planen sie, gemeinsam zur Blauen Stille aufzubrechen, um Perrys Stamm vor den verheerenden Stürmen in Sicherheit zu bringen. Aber bald werden sie zum Spielball ihrer skrupellosen Widersacher, denn um die Menschen zu retten, die sie…

    Weiterlesen
  • |Rezension| „Aura: Verliebt in einen Geist“ von Jeri Smith-Ready

    30. April 2014 Marie

     „Du kannst mich hören, nicht wahr?“ Aura Salvatore ist der erste Mensch, der nach dem Shift, einem weltweiten Punkt in der Zeit, nach welchem alle danach geborenen Menschen in der Lage sind, Geister zu sehen, auf die Welt gekommen ist. Tief in ihrem Inneren ahnt sie, dass der Shift irgendetwas mit ihrer Geburt zu tun hat, schließlich weiß sie so gut wie nichts über ihre Herkunft, hat ihre Eltern nie kennengelernt und spürt, dass sie anders ist. Als ihre große…

    Weiterlesen
  • |Rezension| „Metamorphose am Rande des Himmels“ von Mathias Malzieu

    8. Oktober 2013 Marie

    Vögel werden im Himmel beerdigt. Tom »Häma-Tom« Cloudman träumt sein ganzes Leben lang vom Fliegen. Schon als Kind konnte er kaum stillsitzen und hat seinen Traum schließlich zu einer Art Beruf gemacht. In einem umgebauten Sarg zieht er durch die Dörfer, niemals sesshaft und immer unterwegs, und erheitert die Bewohner mit Stunts, die meistens schief gehen. Schon bald muss Tom jedoch feststellen, dass sein Traum zu Fliegen von seiner unheilbaren Erkrankung überschattet wird – aufgeben will er jedoch nicht und…

    Weiterlesen
1 2