• Mach mal halblang von Matt Haig

    10. Februar 2020 Marie

    Manchmal muss man schwarz auf weiß lesen, was man eigentlich schon lange weiß: Wir leben auf einem nervösen Planeten und in einer Zeit, die viel schneller läuft, als wir hinterherkommen könnten. Kein Wunder, dass so viele Menschen permanent gestresst sind, Ängste erleiden und sich einfach nicht mehr zurechtfinden. In „Mach mal halblang – Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten“ macht Matt Haig genau das: Anmerkungen zu unserem Planeten, unserem Leben und der Zeit, in der wir uns befinden. Dabei schreibt er…

    Weiterlesen
  • Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben von Matt Haig

    2. Juni 2016 Marie

      Ein Buch, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn mit gerade mal 24 Jahren wird Matt Haig von einer lebensbedrohlichen Krankheit überfallen, von der er bis dahin kaum etwas wusste: einer schweren Depression. Es geschieht auf eine physisch dramatische Art und Weise, die ihn buchstäblich an den Rand des Abgrunds bringt. Dieses Buch beschreibt, wie er allmählich die zerstörerische Krankheit besiegt und langsam ins Leben zurückfindet. Eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und an das…

    Weiterlesen
  • |Rezension| „The Lovely Way – Nur wenn du aufgibst, wird der Tod lebensgefährlich“ von Sanne Näsling

    6. Juli 2013 Marie

    Scheiße, ich sterbe. Mary und Lovely sind beste Freundinnen. In ihren Tagträumen stellen sie sich vor in ihrer eigenen kleinen Wohnung in London zu wohnen und jeden Tag Zimttee zu trinken und Rauchrosen in den Himmel zu pusten. Obwohl die anderen die zwei Mädchen für verrückt halten, sind sie unzertrennlich und teilen den Weltschmerz gerecht untereinander auf – denn das Leben ist für beide ein öder und trister Ort, den nur Nagellack (in der Farbe „cherry red“) und Luchslyric besser…

    Weiterlesen