Süßes zum Film #7 | 2. Advent – Nikolauslebkuchenkekse und Filme für die dunkle Jahreszeit (inkl. Verlosung)

6. Dezember 2015Marie

Einen wunderschönen zweiten Advent und herzlich Willkommen zum zweiten „Süßes zum Buch – X-Mas Edition“ – heute gibt es eins meiner absoluten Lieblingsrezepte, wenn es um Weihnachtsplätzchen geht: Nikolauskekse. Seit ich denken kann, backt meine Mama diese Lebkuchenkekse jedes Jahr an Weihnachten, um sie als Weihnachtsbaumdekoration zu nutzen. Nach Weihnachten dürfen wir uns dann immer welche aussuchen, die wir gerne essen möchten, zumindest war das früher immer das absolute Highlight nach Weihnachten – und zugegeben manchmal auch schon davor, wenn man sich heimlich einen kleinen Keks geklaut hat, der unauffällig hing und den doch sicherlich eh keiner vermisst hätte. Dieses tolle Rezept möchte ich euch heute zeigen und dazu gibt es dieses Mal keine Bücher, dafür aber Filme – und die passen doch mindestens genauso gut in die kalte Jahreszeit…

http://3.bp.blogspot.com/-RkSr-gudB4c/Vkx7n_nK-FI/AAAAAAAATTY/wPBSyhvURyI/s1600/f%25C3%25BCrdenteig.jpg
125g Honig
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150g Butter
4 EL Milch
3 Tropfen Bittermandelöl
1 TL Zimt
400g Mehl
2 EL Kakao
100g Speisestärke
1 Pck. Backpulver

http://4.bp.blogspot.com/-bQEeKBM4IqI/Vkx7nmzVf7I/AAAAAAAATTU/FdmNfRbAhxk/s1600/f%25C3%25BCrdastopping.jpg

1 Pck. Puderzucker
1 Zitrone
Lebensmittelfarben
Zuckerschrift
Dekor
Smarties
usw.
Honig, Zucker, Vanillezucker, Butter und Milch in einem Topf vermengen und langsam erwärmen, bis die Masse flüssig geworden ist. Dann in eine Rührschüssel umfüllen und die Masse erkalten lassen. Bittermandelöl, Zimt, Mehl, Kakao, Speisestärke und Backpulver miteinander vermischen und schließlich zu der Honigmasse geben. Das ganze zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer großen Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Plätzchenausstechern Kekse ausstechen. Diese werden auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech platziert und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad um die fünfzehn Minuten gebacken. Hier gut aufpassen, da die Kekse schnell anbrennen können und dann sehr hart werden! Die Kekse sind noch leicht weich, wenn sie aus dem Ofen kommen – das ist normal.

Für die Glasur Puderzucker und Zitronensaft miteinander vermengen – hier kommt es darauf an, wieviel ihr benötigt. In jedem Fall sollte die Masse relativ dickflüssig sein. Ich habe meine Glasur in unterschiedliche Schüsseln gefüllt und diese dann in verschiedenen Farben eingefärbt. Mit einem Pinsel, einem Spritzbeutel oder einem Löffel könnt ihr eure Kekse dann so verzieren, wie ihr es gerne mögt und anschließend Zuckerstreusel, Smarties oder andere beliebige Süßigkeiten auf den glasierten Keksen verteilen. Wenn die Kekse anfangs noch etwas hart sind: keine Sorgen nach ein bis zwei Tagen werden sie eindeutig weicher! In einer Blechdose halten die Nikolauskekse sich gut einen Monat.

Und weil düstere Filme so perfekt in die kalte Jahreszeit passen und ein solcher tatsächlich auch gerade erst in den Kinos angelaufen ist, habe ich auch noch einen kleines Gewinnspiel für euch. Gemeinsam mit Warner Bros. verlose ich ein Paket, bestehend aus zwei Kinokarten zu „Im Herzen der See“ und dem Buch zum Film. Einfach das Formular ausfüllen, Frage beantworten und dabei sein.

Im Winter 1820 überstand die Besatzung des amerikanischen
Walfängers Essex einen Angriff, dessen Wucht sämtliches
Vorstellungsvermögen der Seeleute überstieg: Ein gigantischer Wal
entwickelte bei seiner Attacke einen menschenähnlichen Drang nach
Vergeltung. Die authentische Schiffskatastrophe inspirierte Herman
Melville später zu seinem Roman „Moby Dick“. Doch das Buch erzählt nur
die halbe Geschichte. „Im Herzen der See“ zeigt den qualvollen
Überlebenskampf der verbliebenen Besatzung, der die verzweifelten
Seemänner dazu bringt, Unvorstellbares zu tun. Stürme, Hunger und Panik
nötigen die Männer dazu, den Wert des menschlichen Lebens und die Ethik
ihres Berufs infrage zu stellen, während sich der Kapitän auf dem
offenen Meer zu orientieren versucht und der erste Offizier an seinem
Plan festhält, den großen Wal doch noch zu erlegen. [via Warner Bros.]

Teilnahmebedingungen: 
Wenn ihr unter 18 Jahre alt seid, benötigt ihr für die Teilnahme das Einverständnis eurer Eltern. Teilnahme nur in Deutschland. Keine Gewähr. E-Mail Adressen werden sofort nach Beendigung gelöscht. Reine Gewinnspielblogs sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Auslosung erfolgt unter allen richtigen Antworten über Random.org. Teilnahmeschluss ist der einschließlich 10.12.2015! Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und in diesem Beitrag genannt.

 Habt ihr ein Lieblingskeksrezept zu Weihnachten? Und welche Filme schaut ihr dazu? Ich wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel und wünsche euch einen schönen 2. Advent ♥

Eure Wortmalereien (5)

  • Friedelchen

    9. Dezember 2015 at 20:25

    Ich stehe ganz klassisch auf Zimtsterne und Vanillekipferl, viel exotischer muss es für mich nicht sein. Und ein Film, der für mich in der Weihnachtszeit definitiv nicht fehlen darf, ist "Schöne Bescherung", den du hier ja auch aufgeführt hast. Wir schauen ihn wirklich jedes Jahr und können fast schon mitsprechen 🙂

  • Booksnstories

    8. Dezember 2015 at 21:21

    *Vergiss die Kekse, lass mich zu den Filmem durch*"Drei Haselnüsse…" dürfen Weihnachten auf keinen Fall fehlen, ebenso wenig wie "Tatsächlich…Liebe". Die "Eiskönigin" gehört seit dem Erscheinen auch zu meinen Alltime-Winter-Favourites und die Tage habe ich totale Lust auf "Die Höter des Lichts" verspürt. Eg ja nicht so das klassische Weihnachtsthema aber diese Wichtel vom Weihnachtsmann – ich kann mich nicht entscheiden ob es Fluch oder Segen wäre, solche Zeitgenossen im Hause zu haben. Von den Yetis mal ganz zu schweigen. "Herr der Ringe" wird ja auch oft zu Weihnachten ausgepackt (siehe TV-Programm), geht aber auch zu Ostern (siehe erneut – das TV-Programm). Unabhängig davon sowieso auch immer auf Bluray und in den Extended Editions.Danke auch für das Gewinnspiel zum "Moby Dick"-Film. Vlt habe ich ja Glück.Adventliche GrüßeBooki

  • Jen

    7. Dezember 2015 at 10:16

    Ich komme dann zum Kekse mampfen vorbei ;DNe, Mariechen? 😀 😛

  • Le FaBook

    6. Dezember 2015 at 15:56

    HoHoHo liebe Marie und ganz lieben Dank für diese schöne Verlosung zum 2.Advent ♥Ich hoffe du hast einen gemütlichen Morgen und Nachmittag verbringen können, der mit süßen Kleinigkeiten vom Nikolaus zum schlemmen einlädt und dich jetzt am Abend rundum glücklich ins Bett fallen lässt!Alles Liebe,Leslie <3

  • Ninchen

    6. Dezember 2015 at 10:40

    Moin Moin und einen fröhlichen 2. Advent! Das Rezept kannte ich noch gar nicht, aber ich möchte es gerne mal ausprobieren, da es sich sehr lecker anhört und deine fertigen Kekse wirklich zum Anbeißen aussehen :DZu Weihnachten gehören für mich auch immer "Der kleine Lord" und "Das letzte Einhorn" dazu! LG, Ninchen

Schreibe deine Wortmalerei

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Letzte Wortmalerei

Rückblicksmalerei | im November 2015

3. Dezember 2015

Nächste Wortmalerei

Rezension | Winterpferde von Philip Kerr

7. Dezember 2015