Rückblicksmalerei | im September 2015

1. Oktober 2015Marie

Der Libellenflüsterer… ist der inzwischen siebte Band der Jette-Reihe und bearbeitet einen neuen spannenden Fall, der einmal mehr tiefgängig ist und stets aktuelle Themen anspricht. Jeder neue Teil ist wie nach Hause kommen und muss in jedem Sommer gelesen werden. [Rezension folgt]

Ein Sommer und vier Tage… ist ein absoluter Sommer-Road-Trip-Roman, der einen an die schönsten Orte in Italien bringt. Adriana Popescu kann das heimische Wohnzimmer, den Bus oder das Wartezimmer in Wellenrauschen, Eiscremegeschmack und Sommersonne verwandeln. Die Geschichte selbst ist süß, haut mich aber nicht vom Hocker. [zur Rezension]
Töchter des Mondes: Cate… ist ein facettenreicher Roman über Hexen im 19. Jahrhundert und hat mich als Hexenskeptiker ungewöhnlicherweise völlig einnehmen können. Komplexe Figuren, eine kleine, aber feine Liebesgeschichte, eine Prophezeiung und viel Atmosphäre machen diesen Roman zu einem meiner Monatshighlights. [zur Rezension]
Solange wir lügen… ist ein Überraschungshighlight und ein sehr besonderer Roman, dessen Konzept ich zwar früh durchschaut habe, das mich aber dennoch zu jedem Zeitpunkt berührt und auch am Ende überzeugen konnte. Ein kurzsätziger, aber atmosphärischer Stil und vielfältige Figuren, eine komplexe Geschichte mit prinzipiell überraschender Wendung – eindeutig lesenswert und mein zweites Monatshighlight! [Rezension folgt]
Selection: Die Kronprinzessin… hat mich über Seiten erst gelangweilt, dann genervt und schließlich minimal unterhalten können. Dennoch kann ich den vierten Band der eigentlich als Trilogie ausgelegten Reihe nicht empfehlen. Hier wird bereits genutztes Potenzial wiedergekaut – und das nicht einmal besonders gut. [zur Rezension]
Waterfall… hätte ein wirklich besonderer Nachfolger werden können, ist aber viel zu wirr, skurril und sinnlos. Lauren Kates Stil finde ich nach wie vor verzaubernd und extrem atmosphärisch, die Geschichte hinkt aber enorm hinterher, macht „Waterfall“ zu einer Enttäuschung und – leider – zu meinem Monatsflop. [zur Rezension]
Die Erfindung der Flügel… beruht auf einer wahren Geschichte und ist allein schon deshalb lesenswert. Es geht um die Sklaverei, um das Leben der Frau im 19. Jahrhundert und generell um die menschliche Freiheit – geistig, wie körperlich. Berührend, zwischenzeitlich etwas zäh, schockierend und insgesamt lesenswert! [Rezension folgt]
Make it Count: Liebesfunken… ist der nun mehr fünfte Band der Make it Count Reihe und erzählt Andrews Geschichte, den man aus den vorigen Büchern bereits kennt. Schnell verschlungen und definitiv süchtig machend, aber keine Geschichte die mir im Gedächtnis bleiben wird. Dennoch absolute Unterhaltung für ein paar Stunden. [keine Rezension]
http://2.bp.blogspot.com/-VYLv110uMsk/Ve6-rd8qkFI/AAAAAAAAS0o/yWfYfrufKHw/s1600/inzahlen.jpg

Gelesene Bücher: 8
davon bereits rezensiert: 4
davon eBooks: 1
 Gelesene Seiten: 3234
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 107,8
Durchschnittliche Bewertung: 3,37
Stapel ungelesener Bücher: 904
http://1.bp.blogspot.com/-ggk5GgqJOko/Ve7FvPY8UaI/AAAAAAAAS1g/oD_qXhC5bnk/s1600/momentaufnahmen.jpg

Herbstzeit = Teezeit | und Harry Potter Zeit

Am Elbstrand chillen | Buch- und Lushpost

Herbstzeit = Suppenzeit | und Badewannenzeit

Ausblicke aus dem Bett | mein Bruder (Alex) und ich
Mehr Momentaufnahmen gibt es hier

Ich wünsche euch einen wunderschönen goldenen Oktober mit viel Sonnenschein und gemütlichen Tagen. Nehmt euch Zeit für die schönen Dinge und lest gute Bücher!

Eure Wortmalereien (6)

  • Marysol Fuega

    10. Oktober 2015 at 21:38

    Hmmm, Selection & Waterfall hast du mir nicht so schmackhaft gemacht, aber bei beiden Büchern erwarte ich mir eh nicht so viel ^^LG, Mary <3http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/09/epilog-september-15-shame-on-me-but.html

  • Anonymous

    3. Oktober 2015 at 8:28

    Ich empfinde die Jette-Bücher genau wie du wie ein "Nach Hause kommen". Ich liebe es.

  • Daughter OfInkandPaper

    2. Oktober 2015 at 11:57

    Hey Marie!Entweder ich leide an Gedächtnisverlust oder es sieht hier anders aus. Anders aber sehr gut 😀 "Die Kronprinzessin" oder Fräulein Wie-Sorge-ich-für-graue-Haare, wie ich sie gerne nenne. Irgendwie hat die mich um den Verstand gebracht und total gaga gemacht. Wie ihre Mutter ihrerseits, damals 😉 Alles Liebe (voll die tollen Bilder!)Carly

    1. Marie

      2. Oktober 2015 at 11:59

      Haha, nee du leidest nicht unter Gedächtnisverlust, ich habe mein Design vor ein paar Wochen geändert 🙂 Boah der Name trifft es wirklich ausgesprochen gut. Mich hat sie auch völlig gaga gemacht – bei ihrer Mutter ging es ja noch halbwegs, aber Eadlyn war wirklich kaum auszuhalten :DLiebste Grüße,Marie

  • Alysande

    2. Oktober 2015 at 10:13

    Der Ausblick aus dem Bett ist ein Traum, genauso wie die Möglichkeit, am Elbstrand zu sitzen.Grüßchen!Aly mit den 3 Kuhkatzen

    1. Marie

      2. Oktober 2015 at 10:52

      Hallo Aly :)jaa, das stimmt. Am Elbstrand war ich auch nur für ein Wochenende, aber das war schon super <3Liebste Grüße,Marie

Comment ReplyCancel Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Letzte Wortmalerei

Produktrezension | Smyles

29. September 2015

Nächste Wortmalerei

Bloggeraktion | Harry Potter und der Stein der Weisen - Die Schmuckausgabe

2. Oktober 2015