Blog post

Kurz & Knackig | Leben auf Spaßflamme von Insa Kohler

8. März 2017Marie

Diese 35 Geschichten sind ein literarisches Bällebad. Wir tauchen ab in Geschichten über
WG-Castings mit Barfußläufern, nehmen teil an Online-Dates und prokrastinieren um die Wette. Es geht um rasierte Barbiepuppen und Wurst, um nackte Theateraufführungen, Perfomance-Kunst, Körper-Optimierung und das Verstecken-Spielen mit dem Ernst des Lebens.

Warum heißt eine Zeitschrift „Freundin“, die dir sagt, dass du abnehmen musst, um auf der nächsten Seite Yogurette-Werbung abzudrucken? Wie hat eigentlich ein Student zu sein und was ist das eigentlich mit Berlin und den Hipstern? Wenn Du Dir solche Fragen schon einmal gestellt hast, dann könnte „Leben auf Spaßflamme“ genau das richtige für Dich sein. Mit viel Ironie, einer großen Portion Augenzwinkern und viel Humor gibt Insa Kohler 35 kurze Geschichten über ihr Leben und all das, was sie darin beschäftigt zum Besten. Dabei geht es nicht nur um das Studieren, das Leben in  einer WG oder das Prokrastinieren, sondern auch um viele andere Themen, die sicherlich einige schon einmal so oder zumindest ähnlich erlebt haben. Es sind kleine lustige und gut geschriebene Geschichten aus dem Leben, in denen man sich immer wieder selbst finden kann.
Insa Kohlers Stil ist dabei durchweg farbenfroh, (selbst)ironisch und hier und da ein bisschen provokant, sodass man manchmal über kleine eigene Marotten ins Grübeln kommt (besonders die Geschichte „Welcher Dinosaurier bist du?“, in der es um das absolut sinnlose Prokrastinieren durch Facebooktests geht, fand ich da extrem treffend). Die Texte sind auf eine so liebenswert-schrullige und charmante Art sehr direkt geschrieben, dass auch kritischere Fragen/Themen/Texte zwar immer treffend sind, aber nie unter die Gürtellinie gehen. Außerdem ist das Buch definitiv auch eine kleine Hommage an Berlin und das Leben dort – jedenfalls spürt man das Flair der Hauptstadt in jeder Zeile. „Leben auf Spaßflamme“ ist eines dieser kleinen Büchlein, die man immer mal wieder aufschlagen kann, um eine der Geschichten zu lesen. Da sie komplett unabhängig voneinander lesbar sind (auch wenn hier und da Elemente aufgegriffen werden), werde ich das auch garantiert öfter mal machen. Unbedingt lesen!

Eure Wortmalereien (2)

  • Leyla

    9. März 2017 at 15:35

    Irgendwie hatte ich erwartet, dass das Buch sich um eine fiktive lebensbejahende Liebesgeschichte dreht. Bin wohl etwas gehirngewaschen von einigen Rezensionen auf Buchblogs. Bin froh, dass ich dann doch deinen ganzen Post gelesen habe! Das Buch hört sich nämlich super gut für zwischendurch , aber trotzdem etwas mit Substanz, an. Außerdem find ich den Titel sehr cool und durch deine Beschreibung hab ich jetzt richtig Lust drauf bekommen 😉 Liebe Grüße,Leyla

    1. Marie

      11. März 2017 at 23:21

      Hallo liebe Leyla,das kenne ich! Das Buch ist wirklich super für Zwischendurch und hat definitiv dennoch einiges an Substanz. Ich hoffe, dir gefällt das Buch ebenso gut wie mir!Alles Liebe,Marie

Schreibe deine Wortmalerei

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Letzte Wortmalerei

Die Wahrheit von Melanie Raabe

7. März 2017

Nächste Wortmalerei

#wirmachenunsdiewelt - Ein kreativer Guide für Jugendliche von Birgit Hauska und Nina Waibel

12. März 2017