Glückstour – Gewinnspiel und Fragen an die Autorin

19. Juni 2016Marie

Wir hoffen, unsere kleine kulinarische und kreative Glückstour hat euch gefallen und euch Lust auf Isabelles und Jens‘ Geschichte gemacht. Wenn das so ist, haben wir heute noch zwei kleiner Schmankerl für euch: zuerst hat die liebe Petra sich unseren Fragen rund um ihre Protagonisten und die Themen Upcycling und Essen gestellt. Als zweite kleine Überraschung dürfen wir je ein Exemplar von „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ an euch verlosen. 

1. Protagonistin Isabelle ist ein großer Fan vom sogenannten „Upcycling“ – wie bist Du darauf gekommen und bastelst du auch tolle Sachen aus „Müll“? 

 Als ich die Figur geplant und angelegt habe, war mir schnell klar, dass Isabelle sehr kreativ ist, ein Händchen für Deko hat und diesbezüglich viel bastelt und selber macht. Auf das „Upcycling“ bin ich dann bei meiner Internetrecherche zum Thema „Deko, Blumen, Basteln“ gestoßen und habe sofort gedacht, dass das zu Isabelle passt wie die Faust aufs Auge: Sie hängt ja sehr an Gewohntem, und anstatt Altes einfach wegzuschmeißen, bastelt sie etwas Schönes daraus. Upcycling war also perfekt für sie.

Ich selbst bastele nicht, da habe ich überhaupt kein Händchen für. Ich liebe zwar Windlichter, Kerzen und alles, was mit Deko zu tun hat und dekoriere auch sehr gerne meine Wohnung, aber die Artikel dafür kaufe ich mir. 

2. In „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ geht es unter anderem darum, spontaner zu sein und das Leben einfach mal auf sich zukommen zu lassen – bist Du tendenziell eher ein spontaner oder ein durchorganisierter Mensch? 
Ich bin leider überhaupt nicht spontan. Was das angeht, sind Isabelle und ich uns sehr ähnlich. Ich mag es gar nicht, überrumpelt zu werden, sondern plane sehr gerne alles durch und will möglichst immer wissen, was auf mich zukommt. Ich habe auch Schwierigkeiten, mich auf neue Situationen einzustellen und brauche immer eine Weile, bis ich mich in einem neuen Umfeld wohlfühle. Allerdings bin ich nicht ganz so extrem wie Isabelle, ich habe keinen festen Wochenplan, und mache nicht jeden Tag zu jeder Zeit dasselbe. Aber dass ich spontan bin, kann ich nun wirklich nicht von mir behaupten. 
3. In jedem deiner Bücher kommt Taxifahrer Knut (♥) vor und gibt Tipps und Liebesratschläge: war das von Anfang an so geplant und wie kommt es, dass er in diesem Buch nun eine sehr viel größere Rolle erhalten hat? 
Ja, in diesem Roman war Knut tatsächlich fest eingeplant. In meinem ersten Roman, „Hummeln im Herzen“ tauchte er ja einfach so auf und wollte unbedingt mitspielen, obwohl er von mir gar nicht geplant war. Im zweiten Roman „Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen“ hat er sich dann einen Gastauftritt nicht nehmen lassen – der war eigentlich auch nicht geplant, aber Knut wollte unbedingt wieder dabei sein. Er ist wirklich sehr hartnäckig. Und als ich „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ geplant habe, dachte ich: „Okay Knut, jetzt kriegst du endlich deinen großen Auftritt“.
Ich bin gespannt, was im vierten Roman passiert. Für mich ist seine Geschichte jetzt auserzählt, und ich denke, dass er jetzt eigentlich Ruhe geben könnte. Andererseits kann ich auch nicht ausschließen, dass er trotzdem kurz noch mal vorbeischauen wird. Knut ist tatsächlich die einzige Figur, die ich überhaupt nicht unter Kontrolle habe. Der macht, was er will. Und eigentlich findet er, glaube ich, auch, dass ihm die Hauptrolle zusteht. Das allerdings kann ich mir dann doch nicht vorstellen.

Gewinnt ein druckfrisches Exemplar von „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ von Petra Hülsmann auf meinem Blog oder bei der lieben Hanna von Buchsichten, Dafür müsst ihr mir einfach nur die folgende Frage in den Kommentaren beantworten (bitte hinterlasst auch eine Kontaktmöglichkeit):

Habt ihr schon einmal geupcyclet und wenn ja, was genau?

Teilnahmebedingungen:
Wenn ihr unter 18 Jahre alt seid, benötigt ihr für die Teilnahme das Einverständnis eurer Eltern. Jeder darf nur einmal teilnehmen – bei mehrfacher Teilnahme wird derjenige von der Verlosung ausgeschlossen. E-Mail Adressen werden sofort nach Beendigung gelöscht. Die Adresse des Gewinners wird an die Agentur weitergegeben, die den Gewinn an den Gewinner verschickt. Reine Gewinnspielblogs sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Auslosung erfolgt unter allen richtigen Antworten über Random.org. Teilnahmeschluss ist der 26.06.2016 (einschließlich)! Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt und in diesem Beitrag genannt.
Viel Glück ♥

Eure Wortmalereien (37)

  • MONIKA

    25. August 2017 at 14:12

    Vielen Dank für das Teilen von uns über dieses Update. Hoffe, Sie werden nicht müde auf Beiträge so informativ wie dies.

  • GirlWithTheBooks

    11. Juli 2016 at 10:29

    Huhu,ich habe in der Schule einmal zu einem Projekt Caprisonne-Verpackungen gesammelt und diese zu einer Tasche genäht. Sah am Ende wirklich farbenfroh aus, ganz lustig und Spaß gemacht hat es auch noch. Die Caprisonne-Verpackungen haben wir gesammelt 🙂 Ich drücke die Daumen! Und Kompliment, ein tolles Interview mit interessanten Fragen.Liebste Grüße,Jenny von http://jemasija8.blogspot.de

  • Tine

    26. Juni 2016 at 18:54

    Hey,ja, ich habe als Kind aus Pringelsdosen Regenrohre gebaut, die man leicht schwenkt und dann hört es sich wie Regen an.Außerdem bastel ich aus Verpackungen/schönen Motiven von Flyern etc. gerne Lesezeichen.lg. Tine =)

  • Anonymous

    26. Juni 2016 at 7:57

    Hallo liebe Marie,vielen Dank für die tolle 2te Chance das Buch von Petra Hülsmann gewinnen zu können.Ehrlich gesagt, musste ich den Begriff geupcyclet erstmals googlen.Und meine antwort fällt dem entsprechend auch eher langweilig aus. Ich bin gar nicht der Typ, der altes aufbereitet oder aufwertet und es nochmals verwendet. Vermutlich fehlt mir hierzu die Vorstellungskraft etwas umzugestalten, lieber lasse ich mich von einem neuen Teil begeistern.Und wenn ich so die den ein oder anderen Kommentar lese, merke ich, dass das geupcyclen so gar nicht mein Ding ist.Aber gerne möchte ich trotzdem die tolle Chance auf das Buch nutzen.Liebe GrüsseIsabelle(eeasyde@yahoo.de)

  • Carmensbücherbistro

    24. Juni 2016 at 21:20

    Hallöchen!Danke für das tolle Gewinnspiel! (: Puh da muss ich mal überlegen.. Mir fällt jetzt grade nichts ein was ich upgecycelt hätte. Außer man zählt die Sachen mit, die man im Kindergarten bis zur Volkschule gemacht hat 😀 carmensbuecherbistro@gmx.atLg Carmen

  • Julez

    20. Juni 2016 at 21:16

    Hallo Marie,ich habe schon öfter geupsycelt, so ist aus vielen Caprisonne-verpackungen meine absolute Lieblingstasche entstanden. In letzter Zeit kam ich allerdings weniger dazu. Liebe Grüße,Julia xx.julia.glueckler@web.de

  • Bookcrazy

    20. Juni 2016 at 21:03

    Hi! Geupsycelt hab ich selbst noch nie. Aber ich habe eine gekaute geupcycelte Gelttasche aus alten Plastiktaschen, die ist ziemlich toll. Ansonsten wenn man das auch zum abcyceln zählt, ich will irgendwann mann aus alten Kleidenstücken einen Teppich häkeln mit so einer Riesenhäkelnade, aber da bin ich noch am sammeln.(dani_st@gmx.at)

  • Maria

    20. Juni 2016 at 19:08

    Ich finde den Titel sehr interessant. Er macht neugierig.. Ich habe schon Upcycling probiert.. z. B. kleine Sekflaschen habe ich mit farbigen wasser und schönen Bändern verziert und dnn als Vase genutzt.. Über das Buch würde ich mich sehr freuen.. g_angels@web.de

  • roterrabe

    20. Juni 2016 at 3:33

    Hallo liebe Wortmalerin,ich bin so neugierig auf das neue Buch von Petra Hülsmann, deshalb mache ich gerne mit und beantworte deine Frage.Upcycling habe ich noch nie ausprobiert, obwohl ich schon einen ganzen Stapel an Anleitungen zusammengetragen habe. Leider ist dann doch wieder irgendetwas anderes wichtiger oder ich bin nicht überzeugt, dass das Ergebnis toll wird und fange deshalb gar nicht erst an.. Die meisten Anleitungen zum Upcycling gehen in Richtung Kleider nähen. Wenn das Wetter weiterhin so schlecht bleibt, sollte ich vielleicht wirklich mal etwas versuchen..Ich wünsche dir eine tolle Woche!Liebe Grüße,roterrabe (mein Name bei lovelybooks)

  • Anonymous

    19. Juni 2016 at 20:49

    Hallo-hallo liebe Marie!Super, dass ich wieder die Chance bekomme das Buch zu gewinnen :)Bei lovelybooks gibt es schon so viele tolle und positive Rezensionen! <3Ich habe bisher noch nie etwas geupcyclet, habe aber schon solche Produkte, z.B Ohrringe, Kerzen, sogar eine Tasche gekauft, die aus wiederverwendeten Materiale hergestellt wurden.Ich würde sehr gerne das Buch gewinnen, vielleicht bekomme ich da auch bzgl. Upcycling gute Ideen!Eine schöne Woche,viele Grüße,MissKiss (mein lovelybooks Name)

  • Anonymous

    19. Juni 2016 at 20:20

    Hallo, Marie!Nein, ich habe noch nie etwas geupcyclet, dafür bin ich leider zu ungeschickt und nicht kreativ genug. Beim Geschenkeverpacken habe ich manchmal gute Ideen, aber das war es auch schon. Vielleicht bringt mich ja das Buch auf gute Ideen, falls ich es gewinne? 🙂 Viele Grüße zoi@arcor.de

  • Gela

    19. Juni 2016 at 20:13

    Hallo, tolle Aktion mit einer frischen Autorin. Ich bin gern beim Gewinnspiel dabei. ehrlich habe ich bis vor Kurzem noch nichts vom Begriff upcycle gehört. Bis ich auf der http://www.weupcycle.com/ tolle Ideen gefunden habe. Jeanshosen wurden zu einem Flechtkorb – unglaublich, da wäre ich selbst nie drauf gekommen. Bunte Plastik-Eisschalen aus der Eisdiele sind jetzt Gartendeko ….Liebe GrüßeGela tesa29313(at)t-online.de

  • Andrea Wildfang

    19. Juni 2016 at 19:53

    Huhu!Nein, das habe ich noch nie! Ich glaube aber, dass ich mich da mal schlau machen und das vielleicht ändern sollte!Liebe GrüßeAndreaalwaysbewildatheart[at]gmail.com

  • schafswolke

    19. Juni 2016 at 19:26

    Ich habe das Wort noch nie bewusst vorher gehört. Ich werde wohl alt;-) Aber ich bin auch nicht so der kreative Kopf. Meine Adresse: flauschi-schaf@gmx.de

  • TeleTabi

    19. Juni 2016 at 19:00

    Also so ganz bewusst habe ich glaube ich auch noch nichts "geupcyclet", aber – klar – wenn man etwas umweltfreundlich mit wenig Aufwand wieder verwenden oder "zweckentfremden" kann, dann mache ich das schon auch hin und wieder. Da das sehr wichtig ist für die Umwelt und man zusätzlich noch einiges an Geld damit einsparen kann, sollte man das vermutlich viel öfters und auch bewusster machen. Das ist eine gute Anregung dafür, sich öfters mal Gedanken zu machen, bevor man mal wieder etwas wegschmeißt von dem man denkt, man würde es nicht mehr benötigen! Meine Mail-Adresse ist tabi.hornung@web.de Liebe Grüße

  • Olga Diesendorf

    19. Juni 2016 at 18:37

    Halli hallo,bis jetzt hab ich noch nicht geupcyclet, weil ich das Basteln nicht so mag. Die vorgestellten Ideen klingen jedoch super einfach und sehen richtig süß aus – vielleicht probiere ich es mal auch aus )))Viele Grüße,Olga

  • Stern44

    19. Juni 2016 at 18:04

    Hallo , ich habe noch nicht geupcyclet weil das nicht für mich ist und ich habe auch keine Geduld.Liebe Grüße Margareta Gebhardt ( Stern44 ) margareta.gebhardt@gmx.de

  • Sophie’s Little Book Corner

    19. Juni 2016 at 16:45

    Hallo,nein. Ich habe noch nie irgendwas geupcyclet. Ich habe einfahc zwei linke Hände und bin bastlerisch eine Niete.Alles LiebeSophiesophieslittlebookcorner@gmx.de

  • Andrea Michaela Hellweger

    19. Juni 2016 at 16:23

    Da ke für die tolle Chance!Bestimmt hab ich das schon mal gemacht, kann mich nur nicht mehr an alles erinnern.Aus Klopapierrollen hab ich mal einen Adventskalender gebastelt, aus einem alten Pulli hab ich mal kleine Söckchen für meine Katze gestrickt (wenn so was auch gilt), aus einem Toilettenbeutel ein Federmäppchen und aus alten Zeitungen alles mögliche gekleistert… Mein LB-Name ist andtymichihelli, meine E-Mail andymichih@gmail.com

  • Kristina

    19. Juni 2016 at 14:44

    Ich habe mal meine Pumps, die recht schlicht waren, aufgepimpt und jetzt sind sie ein tolles Unikat. Ansonsten habe ich mich an noch nix anderes gewagt.Vielleicht habe ich ja diesmal mehr Glück bei dem Buch :)Lovelybooks: kris006

  • Mononoke –

    19. Juni 2016 at 14:26

    Ich habe bisher mal aus einer alten Vase etwas neues schöneres gezaubert. Ansonsten bisher noch nicht, bin nicht so der kreative Mensch:DDas Buch finde ich total toll und würde mich auch sehr darüber freuen :)Email: ramona.seipp@web.de

  • Janine B.

    19. Juni 2016 at 14:16

    Hallo! :)Bisher habe ich noch nichts geupcyclet, aber ich sehe immer wieder ganz tolle Sachen, die man machen kann – und ich nehme mir vor, eines Tages etwas Brauchbares zu basteln.Alles Liebe ♥,Janinejanine.brandstetter@gmx.at

  • Anonymous

    19. Juni 2016 at 14:14

    Geupcycelt habe ich bisher noch nie, aber es wäre mal ein Versuch wert.Liebe Grüßejutschajutscha66@web.de

  • ivonne

    19. Juni 2016 at 14:01

    Bisher noch nicht aber es gibt ja wahnsinnig tolle Ideen die dazu ein zum basteln verleiten ☺Ich würde mich über das buch freuenIvonnew@freenet.deLiebe grüße ivonne

  • Elke Sonne

    19. Juni 2016 at 13:59

    Das Buch steht auf meiner Wunschliste ganz obenund ich versuche gerne mein Glück.Upcycling ist bei uns an der Tagesordnung.Meine drei Kids basteln total gerne und zuletzt haben wir ausPlastiktüten eine haltbare tasche geflochten und aus alten Schulbüchern ein Regal gebastelt.Liebe GrüßeElkeelke-1974 @ gmx.de

  • shandria

    19. Juni 2016 at 13:31

    Ja, zwischendruch wird immer geupcycled. Einfach nur, weil man zum Einen enorm Müll sparen kann und zudem der Geldbeutel geschont wird. :-)Sei gut zur Natur, dann ist die Natur auch gut zu dir!Liebe Grüße Shandria(lia1984@gmx.net)

  • Angela K.

    19. Juni 2016 at 13:26

    Hallo,nein habe ich leider noch nicht.Habe nur hin und wieder gesehn wie einfach es sein kannaus altem was neues zumachen-LGAngela(kassy-an@hotmail.de)

  • Rebecca R.

    19. Juni 2016 at 13:24

    Oh ich versuche gerne mein Glück Das Buch hört sich super an. Ich habe eine Pralinenschachtel vom Muttertag als Postgarten aufbewarungs Boxe umfunktioniert und zwei alte Pap aufbewarungs Kissten wo die Deckel kaput und eingerissen waren die die Kinder nicht mehr für ihre Spielschen haben wollten als Bücher Schrank/Kiste umgewandelt. Die Kinder basteln mit allem möglichem 🙂

  • Sonjas Bücherecke

    19. Juni 2016 at 13:14

    Hallo,ein tolles Interview. Ein absolutes Wunschbuch, da ich von der Autorin noch nichts gelesen habe.Mußte erst googeln, was das Wort bedeutet. Meine Anwort lautet Nein, wäre aber mal einen Versuch wert.Wünsche einen schönen Sonntag.LG Sonja (s.werkowski@kabelmail.de)

  • coala

    19. Juni 2016 at 13:03

    Ein so tolles Buch, da muss ich doch mein Glück auf jeden Fall auf beiden Blogs versuchen. Und man kann sich durch noch einen weiteren Blog stöbern. ^^ So geht der Sonntag auch gur vorbei. :)So richtig bewusst selber habe ich glaube noch nicht upcycling gemacht. Ich liebe es allerdings, alte Gefäße zu Blumentöpfen umzufunktionieren. Und ich habe mal aus einer alten Jeans eine Tasche genäht. Mehr schlecht als recht, aber man konnte sie benutzten. Also so ein paar Versuche.Aber ich finde die ganze Idee, die dahinter steckt, einfach nur klasse. Man schmeißt sowieo zu viel weg und kauft einfach neu. Das muss eigentlich nicht sein. Vieles kann einfach wiederverwendet werden oder eben umfunktioniert.Liebe GrüßeClaudiaMail: coala.business@gmail.com

  • Anonymous

    19. Juni 2016 at 12:50

    Danke für die Einladung 🙂 Leider hatte ich bei Lovelybooks kein Glück und ich würde das Buch super gerne lesen. Meine Antwort ist total langweilig. Ich habe das bisher noch nie gemacht.Lg neutri

  • Jacky paul

    19. Juni 2016 at 12:45

    Nein habe ivh bisher nicht gemacht. Hab angst es zu versauen.

  • Sunny

    19. Juni 2016 at 12:29

    Naja nicht direkt, aber normal versuch ich schon irgendwie eine Verwendung zu finden. In der Schule haben wir das mal gemacht, aus Dosen, etc. Musikinstrumente z.B. Trommeln.

  • Stephie

    19. Juni 2016 at 11:29

    Meine Antwort fällt leider schlicht und langweilig aus: Nein, habe ich tatsächlich noch nie versucht. Wäre aber vielleicht mal einen Versuch wert :)Erreichen kannst du mich via Twitter und Facebook, aber das weißt du ja^^

  • Eponine

    19. Juni 2016 at 11:21

    Hallo meine LiebeMan kann aber schon auf beiden Blogs teilnehmen, oder? Wenn nicht, dann lösche meine Antwort einfach wieder :-)Ich wollte das Buch unbedingt schon bald einmal lesen, weil ihr beide so tolle Beiträge dazu geschrieben habt.Ich fühle mich sehr alt, wenn ich folgenden Satz schreibe: schon wieder so ein englischer Begriff für etwas, was ich schon lange mache und schon immer getan habe…Natürlich verwende ich Dinge weiter. In ganz anderer Funktion, oder indem ich sie neu zusammenbastle. Das macht doch Sinn und ist auch ganz leicht, es muss ja nicht immer ein riesiger handwerklicher Prozess dahinter stecken.So kann eine leere Geschenkbox zu einer Aufbewahrungsschachtel werden, ein Band zum Henkel einer Tasche, eine Aludose zu einem Becher für Stifte und Kleinkram oder zu einer Blumenvase, ein Blumentopf kann eine Futterstation für Vögel werden, eine kleine Vase zu einem Teelicht usw, usw.Ich würde das Buch sooo gerne lesen.Alles LiebeLivialivia.sch@vtxnet.ch

  • Steffi Seitenzauber

    19. Juni 2016 at 10:18

    Huhu Marie :)Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel, das Buch begegnet mir tagtäglich auf irgendwelchen Blogs, so dass ich es nun endlich lesen muss *gg*Ich habe leider noch nie etwas geupcyclet. Mir fehlt meistens die Lust und Ideen habe ich auch keine, was ich daraus basteln könnte.LG Steffibuchwurm90@googlemail.com

  • Anonymous

    19. Juni 2016 at 9:24

    Ich hab mich bisher noch nicht daran versucht – habe immer die Befürchtung, danach kann ich das sowieso wegwerfen, weil ichs versaue 😀 Dabei habe ich ein paaar ganz tolle Projekte sogar als Lesezeichen gespeichert, weil ich es uuuunbedingt mal probieren wollte…

Schreibe deine Wortmalerei

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Letzte Wortmalerei

Glückstour - Von Upcycling, DIY und einer ziemlich organsierten Protagonistin

17. Juni 2016

Nächste Wortmalerei

MorgenStund' und TischleinDeckDich - leckere Alternative?

13. Juli 2016