[Buchvorschau] Der Mann, der den Regen träumt und Ali Shaw, der mich verzaubern kann

5. Dezember 2012Marie
Es gibt solche Autoren, von denen man weiß, dass sie einen nicht enttäuschen würden. Es sind Autoren, die einfach derart zauberhaft schreiben können, dass man jedes Buch kaufen würde, welches in die Läden kommt. Ein solcher Fall ist wohl Ali Shaw, der mich mit seinem Werk „Das Mädchen mit den gläsernen Füßen“ mehr als in den Bann ziehen konnte. Eine Geschichte fernab vom Mainstream und ganz nah am Herzen und genau das erwarte ich mir auch von dem neuen Buch von Ali Shaw, welches am 16.1. 2013 bei Script5, passend zur Winterzeit, erscheint.

Finn ist kein gewöhnlicher Mann, ihn umgibt ein Geheimnis. Es ist der
Grund für sein Einsiedlerleben und der Grund, warum die Einwohner von
Thunderstown ihm nicht wohlgesinnt sind. Doch trotz aller Gerüchte und
Anfeindungen hält Elsa zu Finn. Gemeinsam versuchen sie, ihre Liebe
gegen all die Widerstände zu behaupten. 
„Wie Kreide, vom Regen zu einem weißen Schleier verwaschen, begannen
seine Umrisse zu verschwimmen und seine Konturen schwanden, beinahe
unmerklich. Im einen Moment sah Elsa einen Mann vor sich und im nächsten
nur noch eine graue Silhouette. Seine Haut wurde zu Nebel. Die Sonne
hinter ihm ließ ihn erstrahlen und umrahmte ihn mit ihrem goldenen
Schein, bis er nichts mehr von einem Mann an sich hatte, sondern immer
mehr einer Wolke glich, die durch Zufall die Form eines Menschen
angenommen hatte.“

Ein Wort: Hach. Das Cover ist toll, der Trailer schön verträumt und überhaupt: Ich muss es haben. Auch der Inhalt klingt mal wieder toll, erinnert ein wenig an das erste Buch des Autoren, aber ich mag Einsiedlergeschichten, Geheimnisse und einfach dieses mainstreamlose, was ich hier wieder zu finden hoffe. Außerdem klingt sie so wunderschön zeitlos und passend zur kalten Jahreszeit, dass ich die Geschichte am Liebsten jetzt schon lesen würde. Der Trailer scheint auch sehr gut zu passen und reiht sich an den Trailer zu „Das Mädchen mit den gläsernen Füßen an“. Ich freue mich auf eine hoffentlich dichte Atmosphäre mit viel Gefühl und einer traumhaften und gut geschriebenen Geschichte.

Was meint ihr? Habt ihr „Das Mädchen mit den gläsernen Füßen“ gelesen und wart genauso begeistert von den leisen Tönen? Wäre diese Geschichte etwas für euch?

Eure Wortmalereien (2)

  • Heli knews

    16. Dezember 2012 at 11:35

    Ich habs schon gelesen und war richtig begeistert davon, ich freue mich sehr auf das Buch, weil mir der Schreibstil sehr gut gefiel und ich kann dir da nur zustimmen :)LG Heli

  • Belle

    6. Dezember 2012 at 16:57

    Ich habe Das Mädchen mit den gläsernen Füßen zwar noch nicht gelesen, aber ich bin auch sehr gespannt auf das zweite Buch von ihm. lg Belle

Schreibe deine Wortmalerei

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Letzte Wortmalerei

|Rezension| "Shades of Grey: Befreite Lust" von E.L. James

30. November 2012

Nächste Wortmalerei

|Rezension| "Die Königliche" von Kristin Cashore

10. Dezember 2012